skip to content

Hallo Runners, 

herzlich willkommen auf unserer Homepage. 

gleich hier zu Beginn der Hinweis. Wir haben in unsere Seite Flickr-Plugins eingebunden. Genaueres dazu erfahrt ihr in der Datenschutzerklärung

 

 

Aktuelle Berichte 

Hockenheimring-Lauf

Hockenheim, 01.11.2018 (DG) Beim Hockenheimringlauf konnte Swen seine 5km-Bestzeit auf der vermessenen Strecke auf hervorragende 16:46 steigern und belegte den 9. Gesamtplatz. Lediglich drei Tage später startete Swen dann beim Geologenlauf in Steinheim und lief auch da ganz vorne mit und ganz schnell. Auf der nicht ganz einfachen 10km-Runde belegte er in 35:40 Platz 5 (1. AK). 

Ergebnisse Hockenheim

Ergebnisse Steinheim

Frankfurt-Marathon

Frankfurt, 28.10.2018 (DG) Endlich, endlich ist es was geworden mit Karstens Start in Frankfurt. Nachdem er seit 2014 immer wieder angemeldet war und immer wieder absagen musste, ging Karsten diesmal in Top-Form an den Start und war bereit, seine Bestzeit zu pulverisieren. Und das hat funktioniert. Mit 2:34:24 konnte er seine PB von Leipzig 2015 um über zweieinhalb Minuten verbessern. Lange Zeit sah es so aus, also könne Karsten in eine vollkommen neue Dimension vordringen. Mit einer HM-Durchgangszeit von 1:14:17 war er auf Kurs sub 2:30 im Schlepptau von der schnellsten deutschen Läuferin Katharina Heinig. Leider musste er dann doch dem starken Wind auf der Strecke Tribut zollen und verlor noch einige Minuten speziell ab KM35. Trotzdem, PB bleibt PB! Weitere Ulmer am Start: Lamin Bah deutlich unter Wert in 2:43:56 und Michael Strecke in sehr guten 2:44:31. 

Ergebnisse

Cappadocia Ultra-Trail

Urgup (TUR), 20.10.2018 (DG) Julia wählte den nächsten Weg für ihr neuestes Lauferlebnis, nämlich den Cappadocia Ultra-Trail in der Türkei. Dort wagte sie sich auf der "mittleren" Distanz an den Start, nämlich über 63km und 2030 positive Höhenmeter. Wie renommiert und schwierig dieser Ultra-Lauf ist, sieht man allein schon daran, dass man hier Quali-Punkte für UTMB sammeln kann!  Julia meisterte die Herausforderung souverän und erreichte glücklich und müde nach 9:50:13 das Ziel als 31. Frau. 

Ergebnisse

Biberacher Genießerlauf

Biberach/Weißenhorn, 21.10.2018 (DG) Beim Genießerlauf in Biberach beschloss Alex seine Saison. Mit 1:35:30 war er schneller als in Ulm und das auf einer deutlich anspruchsvolleren Strecke. Diese Zeit brachte ihm auch den 3. Platz in der AK-Wertung ein. Unser Neuzugang Piotr Pracki landete in 1:46.48 auf AK-Platz 16. Dieter ging in Weißenhorn beim Altstadtlauf an den Start. Mit Platz 9 (AK 2.) und einer Zeit von 31:44 über 8,4km gelang ihm das, woran er in Ulm noch scheiterte, nämlich ein sub-4-Schnitt. 

Ergebnisse Biberach

Ergebnisse Weißenhorn

Wofgangseelauf

St. Wolfgang (A), 21.10.2018 (DG) Der Wolfgangseelauf gehört zu Swens tradtionellen Herbst-Events. Normalerweise stehen die 10km bei ihm auf dem Programm, doch Swen kann auch länger. Diesmal war er über 27km am Start und das nicht weniger erfolgreich: Platz 16 gesamt und natürlich der AK-Sieg!

Ergebnisse

Söflinger Doppel-Sieg beim Schloss-Cross 

Laupheim, 13.10.2018 (DG) Beim Laupheimer Schloss-Cross konnten Michael und Swen groß auftrumpfen. Beide gewannen mit großem Vorsprung den Haupt- bzw. den Freizeitlauf. Swen schrammte mit seiner Starken Zeit von 16:06 für 4,6km nur um ein paar Zehntel an einem neuen Streckenrekord vorbei. Wenn man dann noch berücksichtigt, dass mit Susi Hafner die schnellste Frau im Hauptlauf auch eine ehemalige Söflingerin war, dann kann man fast von einem dreifachen Erfolg in Laupheim sprechen. 

Weil Swen gerade so gut in Fahrt war, ist er dann noch am Tag danach in Giengen an den Start gegangen. Diesmal ging es über 5km, wieder gab es mit 16:51 eine starke Zeit und wieder hieß der Sieger Swen Lorenz!

Ergebnisse aus Laupheim 

Ergebnisse aus Giengen

Einstein-Marathon

Ulm, 23.09.2018 (DG) Dieses Jahr waren wir endlich mal wieder mit mehreren Läufern beim Einstein am Start und konnten beim HM und über 10km ganz ordentliche Ergebnisse einfahren. 

Das Top-Resultat des Tages kam zweifellos von Karsten Schubert. Er nutzte den Halbmarathon als Formtest im Rahmen seiner Vorbereitung auf den Frankfurt-Marathon. Und dieser Test war durchaus gelungen. Lange Zeit war er mit Maxim Fuchs unterwegs und musste sich diesem erst auf den letzten Metern geschlagen geben. Schließlich erreichte er (Netto-) zeitgleich mit Maxim das Ziel als 6. in 1:14:14. Die ursprünglich angestrebte 1:13er-Zeit war angesichts des böigen Windes an diesem Tag einfach nicht zu realisieren. Aber die Form stimmt definitiv. 

Swen Lorenz, eigentlich unser Spezialist für 10er oder noch kürzere Distanzen, wagte sich diesmal ebenfall an den HM und konnte seinen konstant starken Leistungen dieses Jahr nun auch eine Top-HM-Zeit hinzufügen. Mit 1:19:07 lief er auf Platz 18 (AK-Platz 1) und zum ersten Mal seit längerem wieder unter der 1:20-Marke.

Alexander Schmid war mit seiner Leistung nicht 100% zufrieden. Irgendwie lief es an diesem Tag nicht so recht, so dass er in 1:38:56 dann doch 6 Minuten langsamer war als im Vorjahr. 

Der Sieg im HM ging an Efrem Tadese vom SSV. Musste er sich letztes Jahr noch Alina Reh geschlagen geben, so gewann er dieses Jahr ungefährdet in 1:10:26

Beim Liqui-Moly-Citylauf über 10km lag waren alle Augen auf Alina Reh gerichtet. Leider konnte Sie aufgrund von Magenkrämpfen die hohen Erwartungen, die sie auch an sich selbst stellte nicht erfüllen. Sie wurde von Magenkrämpfen gestoppt und erreichte das Ziel nach zwei Zwangspausen erst in 34:05. Eine Zeit, bei der ihr im Normalfall auch Michael Enderle Paroli hätte bieten können. Doch leider lief es auch bei ihm nicht wie gewünscht. Etwas mehr als Platz 7 in 35:15 hatte er sich trotz AK-Sieg schon ausgerechnet.
Bei seinem Comeback nach fast zweijähriger Wettkampfpause lief Dieter ein solides Rennen in 40:35, was AK-Platz 2 bedeutete. Dass er über der von Karsten propagierten 40-Minuten-Jogger-Läufer-Grenze blieb, konnte er verschmerzen. Für diesmal ging es erst einmal wieder um ein schmerzfreies ungetrübtes Lauferlebnis. 

Erfreuliche Ergebnisse gab es auch für unsere Ehemaligen: Susanne Hafner ist fast wieder so stark wie zu besten Zeiten und landete im HM in 1:25:34 auf Platz 5. Benjamin Schwarz stellte sich dagegen in den Dienst anderer Läufer und war als Zugläufer am Start. Bei diesem Wind sicher einer Herausforderung mit der riesigen Zugläufer-Fahne durch die Straßen zu ziehen. Doch er meisterte die Aufgabe perfekt und kam in 1:30:08 ins Ziel. Sogar einen Sieger gab es unter unseren Ehemaligen: Moriz Popp gewann zusammen mit seinem Bruder und zwei Kollegen vom PERI-Laufteam die Marathon-Staffel. 

Ergebnisse 

Memminger Altstadtlauf

Memmingen, 09.09.2018 (DG) Top-Ergebnis beim Memminger Altstadtlauf für Michael Enderle. Bei der Hatz über 6 Runden (ca. 6km) durch die Memminger Innenstadt konnte sich Michael kontinuierlich bis auf Platz 3 nach vorne arbeiten und erreichte schließlich den 3. Platz. 

Ergebnisse 

Transalpine-Run2

Imst, 03.09.2018 (DG) Julia Wetzel nahm zusammen mit Ihrer Team-Partnerin Silvia Schöllborn erfolgreich an der ersten Edtion des GORE-TEX Transalpine Run2 teil. Dabei werden "lediglich" die ersten beiden Etappen des auf 6 Etappen angelegten Transalpine-Run absolviert.  Aber auch die haben es in sich: Am ersten Tag geht von Garmisch nach Nassereith (43,7 km, Höhenmeter im Aufstieg 2.470 Hm, Höhenmeter im Abstieg 2.328 Hm) und am zweiten Tag von Nassereith nach Imst (27,6 km, Höhenmeter im Aufstieg 1.333 Hm, Höhenmeter im Abstieg 1.353 Hm). Nach wochenlangem konsequentem Bergtraining in Ulm und Umgebung und am Wochenende in den Bergen gingen die beiden top vorbereitet an den Start und konnten bei nasskaltem Wetter am Sonntag und deutlich angenehmeren Wetter auf dem zweiten Teil die Plätze 11 bzw. 9 auf den beiden Etappen belegen. 

Ergebnisse

Ludwigsfelder Illerlauf

Ludwigsfeld, 10.08.2018 (ME) Michael Enderle und Swen Lorenz waren von der TSG Söflingen beim Illerlauf am Start. Susi Hafner, die frühere TSG-Läuferin (jetzt TG Viktoria Augsburg) startete ebenfalls auf der 10 km Distanz. Die Temperaturen waren angenehm. Michael und Swen waren von Anfang an direkt in der Führungsgruppe. Ab Kilometer 4 konnte sich Michael von der Gruppe absetzen und wurde mit 34:04 min sourverän Sieger des Gesamtlaufes. Swen erreichte des 2. Gesamtplatz mit 35:24 min. Er zeigte die tolle Form aus den Triathlonrennen auch in einem reinem Laufwettkampf. Susi wurde mit guten 39:15 min mit Platz 2 im Frauenfeld belohnt. Nach reduzierten Laufumfängen eine Leistung, die zufrieden macht. Frauensiegerin war Julia Laub.
Insgesamt ein schöner Wettkampf mit vielen bekannten Gesichtern.

Ergebnisse auf NU-Running

 

Aktuelle Ergebnisse

 

K